Header mtex+_2020_mit Claim_Carlowitz Congresscenter Chemnitz

Schwerpunkt Leichtbau: mtex und LiMA 2012

29. Juli 2011

mtex - Internationale Fachmesse & Symposium für Textilien und Composites im Fahrzeugbau im Mai 2012 parallel zur LiMA - Internationale Fachmesse & Symposium für Leichtbau im Maschinen- und Anlagenbau

Die Planungen für die mtex 2012, die vom 8. bis 10. Mai 2012 erstmals gemeinsam mit der LiMA veranstaltet wird, sind in den vergangenen Wochen konkretisiert worden. Auf einer gemeinsamen Sitzung der Messebeiräte von mtex und LiMA wurden die Schwerpunkte der beiden Messen und Symposien festgelegt. Messebeirat und vti-Hauptgeschäftsführer Bertram Höfer „Das Angebot der Chemnitzer mtex wird durch die Kooperation mit der Partner-Messe LiMA breiter und tiefer. Sowohl Aussteller als auch Fachbesucher werden mit Sicherheit davon profitieren“. Da bei der mtex die Entwicklungen verbesserter Materialeigenschaften von Textilien und Composites und Anwendungen beim Fahrzeuginterieur und bei Fahrzeugkomponenten aus Verbundstoffen im Mittelpunkt stehen und bei der LiMA die Entwicklungen neuer, leichter und effizienter Werkstoffe und Verfahren im Maschinenbau sowie Konstruktions- und Fertigungsverfahren für den Leichtbau im Maschinen- und Anlagenbau gezeigt werden, gibt es gerade im Werkstoffbereich Schnittmengen. Trotzdem werden beide Messen ihr eigenständiges Profil behalten, beinhalten jedoch für Aussteller und Fachbesucher einen vielfältigen Nutzen. Messechef Michael Kynast: „Als verbindende Glieder sollen attraktive Sonderschauen sowie gemeinsame Fachvorträge und Workshops dienen. Dennoch bleiben die Messen jeweils eigenständige Ereignisse“.
Folgende Thementage sind für das Symposium geplant:

08.05.2012

Innovationen bei textilen Komponenten als Mittelpunkt des zukünftigen Fahrzeug-, Maschinen- und Anlagenbaus


09.05.2012

Aktuelles aus den Instituten zu Mobiltextilien im Fahrzeugbau Funktionalisierung flexibler Oberflächen mit Kunststoffen, Metallen und Glas

10.05.2012

Innovative Technologien zur Oberflächenfunktionalisierung im Leichtbau

Geplant sind pro Session je ein Keynotevortrag und vier weitere Vorträge. Der zweite Symposiumstag wird in 2 Strängen durchgeführt (mtex und LiMA). Als Partner für das Symposium wurde der Anwenderkreis Atmosphärendruckplasma (ak-adp) gewonnen. Derzeit werden mit den Referenten die Vorträge vorbereitet. Der call for papers läuft noch bis zum 15. August 2011. Themenvorschläge können dort an folgende E-Mail-Adresse eingereicht werden: info@ak-adp.de. Die Anwenderplattform, welche durch den INNOVENT e.V. Technologieentwicklung aus Jena initiiert wurde ist ein praxisnahes Forum für innovative Technologie der Oberflächenbearbeitung mittels Atmosphärendruckplasma. Mehr als 500 Interessenten aus dem gesamten Bundesgebiet und dem deutschsprachigen Ausland nutzen mehrmals im Jahr stattfindenden Workshops für den fachlichen Austausch. Hauptziel aller Aktivitäten ist dabei die Verknüpfung der Erfordernisse der Technologieanwender mit den Potenzialen der Technologieentwickler Um den Ausstellern der mtex eine langfristige und konkrete Planung ihrer Messeteilnahme zu ermöglichen, sind alle notwendigen Informationen und Anmeldeunterlagen bereits jetzt versandt worden. Sie stehen ebenfalls auf der Webseite der mtex zum Download bereit. Auf der mtex 2010 präsentierten mehr als 100 Aussteller aus 9 Ländern (Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Schweiz, Taiwan und Tschechien) ihre neuesten Entwicklungen bei Textilien und Verbundstoffen im Fahrzeugbau. Nahezu 1.100 Besucher informierten sich bei den Ausstellern über die neuesten Trends der Branche.